Golo-Diät: So funktioniert die neue Stoffwechselkur der Hollywood-Stars

1

Brandneu ist die Golo-Diät zwar nicht mehr, dennoch stand dieser Diät-Trend lange Zeit bei den Google-Suchanfragen an der Spitze. Selbst Hollywood-Stars wie Kate Hudson, Taylor Hill und Miranda Kerr schwören darauf und schafften es mit der Golo-Methode, ihr Gewicht zu halten. 

Kein Wunder das die Golo-Diät so beliebt ist, denn hier musst du keine Kalorien zählen! Aber was hat es damit genau auf sich? Wir wollten natürlich wissen, was es mit der Golo-Diät auf sich hat und haben uns das Konzept genau angesehen – hier die Golo-Diät im Test!


Google-Suchanfragen zu Golo-Diät

nach oben ↑

Wie funktioniert die GOLO-DIÄT?

Die Golo-Diät wurde von dem amerikanischen Autor Keith Ablow und einem Expertenteam entwickelt.

Genau genommen ist die Golo-Diät keine Diät, sondern vielmehr eine Stoffwechselkur. Stoffwechsel oder Metabolismus so bezeichnet man die Gesamtheit der chemischen Prozesse in Lebewesen. Bei diesen sehr komplexen Prozessen wandelt der Organismus chemische Stoffe in Zwischenprodukte und Endprodukte um.

Bei einer Stoffwechseldiät geht es mehr darum den Stoffwechsel zu kontrollieren und nicht so sehr ums Kalorien zählen. 

In der Regel essen wir alle viel zu viel Zucker und das Tag für Tag. Es geht dabei gar nicht so sehr um den Zucker im Kaffee oder Schokolade, sondern um Fertigsaucen, Fertiggerichte, Brotaufstrichen und Säften eben Industrieprodukte.

Um den ganzen Zucker wieder abzubauen wird Insulin benötigt, doch wenn zu viel davon im Körper ist, wird er in Fett umgewandelt und eingelagert. Doch dieses eingelagerte Fett aus Zucker ist kein einfaches Fett sondern hartnäckiges Bauchfett.

Ziel der Golo-Stoffwechseldiät ist also, den Insulinspiegel in Balance zu halten um Fetteinlagerungen zu verhindern.

nach oben ↑

In drei Phasen zum „Diäterfolg“

Golo-Diät - Leinöl als StoffwechselturboIn seinem Buch „The Insulin-Resistance Diet: How to Turn Off Your Body‘s Fat-making Machine“ erklärt der Golo-Diät-Erfinder Keith Ablow sehr anschaulich, wie schnell eine heutzutage üblich gewordene zuckerreiche Ernährung zu Insulinresistenz führt.

Eine Insulinresistenz hat weitreichende folgen, wodurch Körperzellen vermindert auf das Hormon reagieren, dass im menschlichen Körper für verschiedene wichtige Stoffwechselprozesse verantwortlich ist.

Als Konsequenz wird die Regulierung des Blutzuckerspiegels und die Umwandlung von Zucker in Energie nachhaltig beeinträchtigt und der Zuckerspiegel sinkt. Ein gestörter Insulinspiegel erschwert das Abnehmen erheblich und kann sogar zu Diabetes Typ 2 führen.

nach oben ↑

Diese 3 Schritte der Golo-Diät soll den Abnehmmechanimus wieder auf Trab bringen

  • Schritt 1: Genaue Vorgaben durch einen Ernährungsplan, der vor allem auf Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten basiert. Ziel dieser Nährstoffkombination ist, den Stoffwechsel anzuregen und den Blutzuckerspiegel konstant niedrig zu halten. Lebensmittel wie Fisch und Fleisch, Eier, Milchprodukte, Hülsenfrüchte und Gemüse stehen ganz oben auf dem Golo-Speiseplan, denn diese Lebensmittel sorgen nicht nur für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl, sondern lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Auch Leinöl und Leinsamen gehören mit zur Partie, weil sie den Blutzucker nachweislich reduzieren und den Stoffwechsel systematisch ankurbeln.
  • Schritt 2: Dieser widmet sich den unerwünschten Fettspeichern. Ab jetzt wird damit begonnen zu den täglichen Mahlzeiten spezielle Nahrungsergänzungsmittel mit einzunehmen, diese sind unter anderem Leinöl und Leinsamen. Die pflanzlichen Wirkstoffe sollen den Insulinspiegel positiv beeinflussen und hartnäckige Fettspeicher zum schmelzen bringen.
  • Schritt 3: Nun beginnt die Bewegungsphase, jetzt ist Power-Workout angesagt. Mit kurzen, aber intensiven HIIT-Workouts soll der Stoffwechsel optimiert und der Abnehmerfolg maximiert werden.


nach oben ↑

Stoffwechsel beschleunigen?!

Produkt- und Testvideo


nach oben ↑

Nach 30 Tagen große Abnehmerfolge. Kann das sein?

Angeblich haben Promis mit der Golo-Diät schon bis zu 10 Kilo innerhalb von zwei Wochen abnehmen können. Doch wir wissen alle, dass schneller Gewichtsverlust immer zu Problemen führt.  Solch schnelle Abnehmerfolge gehen in der Regel mit dem Jojo-Effekt einher.

Aus medizinischer Sicht ist die Golo-Diät wie viele andere Crash-Diäten nur bedingt empfehlenswert. Für Schwangere, Diabetiker sowie Menschen mit Nierenleiden und Stoffwechselstörungen ist diese Stoffwechsel-Kur sogar gänzlich ungeeignet.

nach oben ↑

Bewertung der Golo-Diät

7.1 Ergebnis
Bedingt Empfehlenswert - ★★★★

Die Golo-Diät verspricht enorme Abnehmerfolge: Bis zu 10 Kilo in zwei Wochen soll man mit der neuen Trend-Diät abnehmen können. Durch die eiweißreiche Ernährung und intensiven Workouts ist schnell abnehmen sehr gut möglich, aber vor dem Jojo-Effekt muss man sich in Acht nehmen.

Schneller Abnehmerfolg
8.5
Alltagstauglich
6
Abwechslungsreich
8
Gesund & Ausgewogen
8.5
Sport & Bewegung
4.5
Vorteile
  • Dauert nur 30 Tage
  • In 2 Wochen bis zu 10 Kilogramm
Nachteile
  • Crash-Diät
  • Jojo-Effekt wahrscheinlich
Jetzt Bewertung abgeben

nach oben ↑

Unser Fazit:

Wir können nicht sagen, dass die Golo-Diät eine schlechte Diät ist, dennoch verspricht dieses Diätkonzept zu viel und das viel zu schnell. Die Kombination aus Ernährungsumstellung und Bewegung ist prinzipiell richtig, nur vielleicht etwas kurzfristig ausgearbeitet.

Von daher sollte man besser eine langfristige Ernährungsumstellung einplanen um auch den gefürchteten Jo-Jo Effekt zu vermeiden.

Sich mehr zu bewegen und gesund zu ernähren – sprich weitestgehend auf zuckerreiche und stark verarbeitete Lebensmittel zu verzichten – zahlt sich nur auf Dauer wirklich aus.

Letzte Aktualisierung war am:15. Dezember 2017 20:56
Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Deine Gesamtpunktzahl

sechzehn + fünf =

Ein neues Konto anlegen
Reset Password