Unser Tipp

Flacher Bauch über Nacht

Viele Menschen fragen sich, ob ein flacher Bauch über Nacht möglich ist. Es wäre doch ein Traum, einmal schlafen zu gehen und am nächsten Morgen mit einem flachen Bauch aufzuwachen. Leider steht uns dabei die Realität ein wenig im Weg.

Beiträge die einen flachen Bauch über Nacht versprechen, haben meist einen schnellen und kurzfristigen Erfolg. Dabei sollten die Tricks und Tipps genauer unter die Lupe genommen werden. Denn oft handelt es sich bei dem „Bauch weg“ um einen Blähbauch und nicht um die bekannten Fettpölsterchen.

Die flacher Bauch Diät über Nacht

Hierbei handelt es sich weniger um eine Diät im klassischen Sinne, da die Tricks und Tipps einen Blähbauch oder ganz gewöhnliche Wassereinlagerungen im Bauch behandeln sollen. Wenn der Bauch des Öfteren einem Luftballon gleicht, sollten die Tipps auf dieser Diät auf jeden Fall zu Herzen genommen werden.

Das gilt auch, wenn du dich nach dem Essen so richtig kugelrund fühlst. So kann ein ständig aufgeblähter Bauch effektiv verhindert werden.

Flacher Bauch über Nacht

Mach diesen einen Trick bevor du ins Bett gehst und verliere über Nacht 1 kg am Bauch

nach oben ↑

5 Tricks für einen flachen Bauch

Dennoch ist es relativ einfach möglich, mit einer ausgewogenen Ernährung und verschiedenen „Bauch weg Übungen“ Bauchfett zu verbrennen. Fett verbrennen am Bauch ist ein langwieriger Prozess, der auf keinen Fall von Heute auf Morgen geschieht.

Viel mehr kommt es darauf an, an seinen Gewohnheiten zu arbeiten und mit dem richtigen Trainingsprogramm den Fettpölsterchen an den Kragen zu gehen. Dabei wird der Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt und mit alltagstauglichen Bauch weg Übungen trainiert. Nur so ist effektives Fett verbrennen am Bauch möglich.

nach oben ↑

1 – Bei Joghurt genauer hinsehen

Joghurt ist gesund, dass weiß wahrscheinlich mittlerweile jeder. Daher gehört das leckere Milchprodukt auch zu den beliebtesten Lebensmitteln. Ihm wird nachgesagt die Verdauung in Schwung zu bringen und eine gesunde Darmflora zu begünstigen. Diese Aussagen gelten aber nur für Naturjoghurt. Daher sollte beim Kauf auf gezuckerte Produkte und Fruchtjoghurts verzichtet werden. Der hohe Anteil Zucker nährt bestimmte Bakterien im Darm und kann zu Durchfall führen. Alternativ kann ein Früchtejoghurt selbst hergestellt werden. Dabei macht die Zubereitung mit Zucker natürlich ebenfalls wenig Sinn. Auf diese Weise kann ein Blähbauch durch Durchfälle effektiv verhindert werden.

nach oben ↑

2 – Keine Kaugummis kauen

Frischer Atem nach dem Essen? Wer greift da nicht schnell zum Kaugummi? Viele empfinden das stetige Kauen zudem angenehm und beruhigend. Wer beim Verzehr kalorienarm bleiben möchte, greift zu zuckerfreien Varianten. Diese sind zwar ebenfalls gut gegen Langeweile und schlechten Atem, dafür aber nicht für den Bauch.

Denn wie in anderen zuckerfreien Produkten auch, steckt in Kaugummi oft der Süßstoff Sorbit. Dieser hat zwar wenig Kalorien, wirkt dafür aber abführend und blähend. Oft steckt hinter einem Blähbauch nicht das Essen selbst, sondern der Verzehr vom Kaugummi danach. Alternativ kann zu einem Apfel gegriffen werden, dieser reinigt den Mundraum ebenfalls von Bakterien.

FlacherBauchUeberNacht

nach oben ↑

3 – Bestimmtes Gemüse meiden

Hülsenfrüchte und verschiedene Kohlsorten sind bekannt dafür den Bauch aufzublasen. Diese Gemüsesorten sollten auf keinen Fall am Abend verzehrt werden. Ausnahme bilden Linsen. Diese sind leichter bekömmlich als andere Hülsenfrüchte und blähen den Bauch nicht so auf.

nach oben ↑

4 – Auf die richtige Duschtemperatur achten

Vor dem Schlafengehen duschen soll auch gegen einen Blähbauch helfen. Im Schlaf kühlt der menschliche Körper ab und das Stress-Hormon Cortisol wird reduziert. Dieses Hormon ist auch als „Fettspeicher-Hormon“ bekannt. Ist weniger davon im Körper vorhanden, wird auch weniger Fett über Nacht gespeichert.

Zudem werden Stoffwechsel und Verdauung durch das Duschen angeregt, überschüssige Luft im Bauch verschwindet fast von selbst.

nach oben ↑

5 – Ausreichend und gesund Trinken

Täglich eine ausreichende Trinkmenge zu sich nehmen ist enorm wichtig für den Körper. Leider halten sich die wenigsten daran. Nur wenn genügend Flüssigkeit zugeführt wird kann der Körper richtig arbeiten. Ein großer Teil der aufgenommenen Flüssigkeit wird dabei für die Verdauung benötigt.

Ein guter Richtwert sind 2 Liter kalorienarme Getränke am Tag. Am besten eignet sich Wasser. Wem dies jedoch auf Dauer zu langweilig ist, kann auf milde Früchte- und Kräutertees sowie milde Fruchtsaftschorlen zurückgreifen. Wasser mit frischem Obst ist ebenfalls eine alternative Möglichkeit.

nach oben ↑

Das hat anderen Lesern auch geholfen

Letzte Aktualisierung war am:9. Dezember 2018 9:00
Wir freuen uns Deine Meinung zu hören

Deine Meinung zu dem Thema

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diäten-Vergleich